Rezepte

  • Black Cod mit Miso
      (Werbung) Black Cod mit Miso ist ein Signature Dish von Nobuyuki “ Nobu“ Matsuhisa. Jeder, der schon einmal in einem seine Nobu Restaurants zum Essen war, kennt das Gericht „Black Cod mit Miso“.   Inzwischen findet man Black Cod mit Miso oder Miso Kabeljau in fast jedem gehobenen, angesagten asiatischen Restaurant (Zum Beispiel auch im Moriki in Baden Baden und Frankfurt)   Black Cod auf Deutsch Kohlenfisch gibt es in normalen deutschen Fischgeschäften sehr selten zu kaufen. Ich habe noch keinen gesehen. Aus diesem Grund verwende ich und auch viele Restaurants anstelle des Kohlfisches einen Kabeljau. Der Kabeljau kommt optisch und auch von der Konsistenz dem Black Cod sehr nahe, daher ist er ein sehr gute Ersatz für den Kohlfisch. Alternativ kann man dieses Rezept auch mit Lachs zubereiten.   Das Besondere an Black Cod mit Miso ist, das der Fisch 1-3 Tage in einer Marinade aus Miso, Sake und Mirin mariniert. Ich lasse den Fisch mindestens 2 Tage im Miso. Durch die Misomarinade wird der Fisch gebeizt und verändert dadurch seine Struktur. Er wird mürbe. Außerdem kann so der Geschmack der Marinade lange in den Fisch einziehen.   Tipps: – kauft ein großes, etwas dickeres Stück Kabeljau. Hierfür eignet sich Loin besser als das Filet.   – Das Fischstück im ganzen Marinieren und erst vor dem garen, portionieren.   – Ich verwende zum Marinieren am liebsten diese Zipperbeutel ihr könnt den Fisch aber auch vakuumieren.   – Der Fisch muss komplett mit der Marinade bedeckt sein.   – Es wird helles Miso empfohlen, aber man kann das Gericht mit jeder Misovariante zubereiten. Ich bin ein großer Fan von dem Miso der Firma Schwarzwald Miso.   – Als Beilage empfehle ich Basmati Reis. Etwas Spinat oder Pak Choi passen auch sehr gut zum Miso Kabeljau.       Rezept:     Zutaten:   Miso Mirin Sake Palmzucker Kabeljau Koriander Öl   Zubereitung:   Sake in einen kleinen Topf geben und kurz kochen lassen, damit der Alkohol ein wenig verkocht. Dann Mirin, Sake und Palmzucker hinzufügen und etwa eine Minute kochen.   Die Marinade abkühlen lassen. Ein Teil der Marinade zur Seite stellen, diese benötigen wir zum Anrichten.   Fisch im ganzen in die Marinade geben und ab in den Kühlschrank damit.   Nach 2-3 Tagen den Fisch aus der Marinade nehmen und abtupfen.   Backofen bei Umluft auf 200 Grad vorheizen.   Den Fisch in eine eingeölte Backform oder Blech geben und im Ofen garziehen lassen.   Die zur Seite gestellte Miso Soße in einem Topf erhitzen und zu dem Fisch servieren.   Anrichten:   Ich gebe gerne einen Saucenspiegel auf den Teller und setze den Fisch darauf. Den Black Cod mit etwas Koriander garnieren. Den Reis serviere ich gerne separat.   Für genaue Mengenangaben, Fragen oder wenn eine Hilfestellung benötigt wird, kommentiertdieses Rezept. Ich helfe immer gerne weiter und stehe euch mit Rat und Tat zur Seite. Wenn du Fisch asiatisch zubereitet magst. Schau doch dir doch auch mal mein Rezept für ein Thunfisch-Tatar mit Kumquats und Yuzu an.
  • Grüner Spargel in Blätterteig mit Parmesan
    (Werbung) Grüner Spargel in Blätterteig mit Parmesan habe ich in dieser Spargelsaison neu für mich entdeckt. Die Spargel-/Blätterteigstangen machen nicht nur optisch viel her, der grüne Spargel in Blätterteig mit Parmesan schmeckt durch den würzigen Käse und durch die italienischen Kräuter, auch sehr raffiniert. Die Stangen eignen sich super als Fingerfood und passen auch sehr gut als Beilage beim Grillen, zum Beispiel zu den Moink Balls. Ich werde dieses leckere Spargelgericht künftig sicherlich regelmäßig zubereiten, denn Sie sind schnell und einfach in der Zubereitung und lassen sich auch super Vorbereiten. Man kann die Stangen warm und kalt genießen. Tipps: -Grüner Spargel in Blätterteig mit Parmesan lässt sich super vorbereiten, einfach kurz vor dem Essen noch mal für ein paar Minuten im Backofen erwärmen oder einfach kalt genießen -Spargel in Blätterteig kann im Backofen oder auf dem Grill zubereitet werden -Das Gericht eignet sich super als Beilage zum Grillen, als Vorspeise oder als Fingerfood zum Beispiel zum Aperitif. Wenn die Blätterteig Stangen als Vorspeise oder Fingerfood serviert werden, empfehle ich eine Estragon Mayonnaise.  -Grüner Spargel ist schneller geputzt als der Weiße. Man muss einfach nur die  holzigen bzw. trockenen Enden abschneiden u maximal das untere Drittel schälen, bei dünnen Stangen kann man sich das Schälen meist komplett sparen.  -Zum bepinseln den Spargel eng aneinander legen. Zum Backen etwas Abstand zwischen den einzelnen Stangen lassen. -Statt Parmesan kann man natürlich auch einen anderen Käse, der sich zum Überbacken eignet, verwenden. -Ich verwende immer Blätterteig aus dem Kühlregal. Falls du den Blätterteig selbst machen möchtest (mir ist dies zu viel Arbeit), findest du hier ein Rezept Zutaten: 500g Grüner Spargel 1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal (kein TK) 1 Ei Parmesan gerieben Italienische Kräuter (frisch oder getrocknet) Pfeffer Salz Zubereitung: Blätterteig öffnen und in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden Das Ei mit den Gewürzen verrühren Spargel putzen Spargel 5 Minuten in heißem Wasser blanchieren Spargel aus dem Wasser nehmen und mit kaltem Wasser abkühlen Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen Jede Spargelstange mit einem Blätterteigstreifen umwickeln Den umwickelten Spargel mit der Ei-/Kräuter Mischung einpinseln Parmesan über den Spargel streuen Spargel in den Backofen geben und goldbraun backen (Dauert ca. 15 Minuten)
  • Moink Balls mit BBQ Sauce
    (Werbung) Moink Balls mit BBQ Sauce Moink Balls mit BBQ Sauce habe ich das erste Mal auf der Instagram Seite von BBQ Pit gesehen und seit dem sehe ich Moink Balls ständig. Gefühlt grillt jeder diese glasierten Bällchen nur ich nicht und immer sehen die Dinger so lecker aus, da war doch klar, dass auch ich mal Moink Balls zubereiten musste. Der Name dieses in den USA beliebten Finger Food, setzt sich zusammen aus MUH (Rind) und OINK (Schwein) = MOINK. Die Bällchen werden aus Rinderhack geformt, mit Speck umwickelt und später mit BBQ Sauce glasiert. Häufig sieht man auch Hackbällchen die mit Käse gefüllt sind. Tipps: – Achtet bei dem Hackfleisch und dem Speck auf gute Qualität, das zahlt sich geschmacklich aus. – Ich habe Feta Käse verwendet, es eignen sich aber auch andere Käse Sorten. Ich werde als nächstes, die Bällchen mit Mozzarella, getrockneter Tomate und Basilikum füllen. – Wenn ihr noch mehr BBQ geschmeckt möchtet, könnt ihr das Hackfleisch mit einem Rub eurer Wahl würzen. – Wer Sorge hat die Moink Balls werden zu trocken, der kann auch gemischtes Hack verwenden. – Ihr könnt die Balls auch im Backofen zubereiten – Auf dem Grill sollten die Moink Balls indirekt gegrillt werden. Ich grille mit einem Keramik Ei und habe um indirekt grillen zu können meinen Deflektor eingesetzt. – Klassisch wird in die Glut etwas Räucher Holz gegeben (Habe ich nicht, werde ich aber beim nächsten Mal machen) – Ob ihr die BBQ Sauce fertig kauft oder selbst anrührt, ist Geschmacksache. – Ich verwende zum Grillen rauchfreie Holzkohle. Meine ist von Maras-Sommer GmbH und ich bin extrem zufrieden damit. Zutaten: Rinderhack Speck Fetakäse Snack Würfel Tomate Basilikum BBQ Sauce Pfeffer + Salz Soja Sauce Zubereitung: Grill auf 100–120 Grad heizen. Rinderhack würzen (Ich habe mit Salz, Pfeffer und Soja Sauce gewürzt) Rinderhack flach in die Hand drücken, Käse Stück in die Mitte legen und das Hackfleisch um den Käse formen Hackbällchen mit Speck umwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren Hackbällchen 20 Minuten indirekt grillen Hackbällchen mit der BBQ Sauce glasieren und noch mal 15–20 Minuten grillen Wer möchte das die BBQ Sauce etwas karamellisiert, kann die Bällchen auch ein paar Minuten direkt grillen Vor dem Servieren, die Bällchen noch mal dünn mit BBQ Sauce bestreichen. Ich mache bei meinen Rezepten bewusst keine genauen Mengenangaben, da ich dazu anregen möchte, selbst mit den Aromen zu spielen und nach dem eigenen Geschmack zu kochen. Falls jemand die genauen Mengenangaben benötigt, es Fragen gibt oder Hilfestellung benötigt wird, kommentiert einfach dieses Rezept. Ich helfe immer gerne weiter.
  • Schokoladen Pavlova mit Erdbeeren
    (Werbung unbezahlt) Schokoladen Pavlova mit Erdbeeren, Vanillepudding und Minze Da ich Baiser liebe, war ich immer begeistert, wenn ich auf Bildern eine Pavlova mit Erdbeeren gesehen habe. Vor kurzem habe ich das erste Mal eine Schokoladen Pavolova mit Erdbeeren  zubereitet und war von diesem leckeren Nachtisch so begeistert, dass ich diesen innerhalb von zwei Wochen, 4x meinen Gästen serviert habe. Denn eine Pavlova mit Erdbeeren ist schnell und einfach gemacht und ein super leckeres Dessert für Gäste  (Als Kuchen finde ich eine Pavlova zu süß). Diese in Australien, Neuseeland und auch in Südafrika sehr beliebte Torte, ist nach der russischen Tänzerin Anna Pawlowa benannt. Noch immer streiten sich die Australier und Neuseeländer darum, wer diese Süßspeise erfunden hat. Klassisch wird eine Pavlova mit Baiser, Sahne und Beeren zubereitet. In meiner Variante habe ich Kakao in die Baiser Masse gegeben und die Sahne wurde durch einen fertigem Vanille Protein Pudding ersetzt, da dieser nicht ganz so süß ist und ich auch keine Lust hatte Sahne zu schlagen ;-). Wenn du keine Schokoladen Pavlova mit Erdbeeren sondern lieber eine klassische Pavalova zubereiten möchtest, findest du ein gutes Rezept, auf dem Blog Zucker, Zimt und Liebe Tipps: – Im Handel gibt es Eiweiß im Tetrapak oder in kleinen Flaschen, ich finde dieses perfekt, um Eischnee zuzubereiten. Dies ist perfekt für alle die nicht gut im Eier trennen sind oder wie ich nicht wissen, was sie mit den übrigen Eigelben machen sollen. – Es darf kein Fitzelchen Eigelb zum Eiweiß, denn dann wird es nicht steif – Wer es etwas süßer mag, kann auch eine Schoko Creme oder Kuvertüre in das geschlagene Eiweiß mischen – Klassisch sind zwar Beeren auf einer Pavlova aber die Torte schmeckt auch mit anderen Früchten – Statt Vanillepudding kann auch Schokopudding, Mascarpone oder Sahne verwendet werden. – Ihr könnt den Baiser ein paar Tage vorher backen – Die Pavlova immer frisch belegen, ich gebe den Pudding und die Früchte maximal 2 Stunden vor dem Servieren auf den Baiser, da ich zwar schön finde, wenn der Baiser durch die Feuchtigkeit etwas durchweicht aber etwas Crunch muss eben schon sein Rezept: Zutaten für 4 Personen: 2 Eiweiße (Raumtemperatur) 115g Zucker 10g Speisestärke 2EL Kakao 1 Becher Protein Pudding Vanille 350g Erdbeeren Limette Minze Zubereitung: Den Backofen auf 130 Grad Umluft vorheizen. Erdbeeren waschen und vierteln und ein paar Spritzer Limette auf die Erdbeeren geben. Minze hacken Alle Zutaten abwiegen. Eiweiß in ein hohes Gefäß geben und steif schlagen Zucker langsam hinzufügen (Der Zucker muss die Möglichkeit haben, sich aufzulösen) Speisestärke darüber sieben und den Kakao dazu geben. Alles gut vermischen. Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem Löffel, die Eiweiß Masse darauf verteilen. Ich versuche immer das ganze so zu verstreichen, sodass ein Rand entsteht. Backofentemperatur auf 100 Grad zurückdrehen. Das Blech im unteren Drittel, für 75–90 Minuten in den Backofen geben. Die Masse soll getrocknet sein aber nicht bräunen. Bei geschlossener Backofentür den Baiser Boden ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren, vorsichtig das Backpapier vom Boden lösen, den Pudding auf dem Boden zu verteilen, Erdbeeren darüber geben und mit der  Minze bestreuen. Für genaue Mengenangaben, Fragen oder wenn eine Hilfestellung benötigt wird, kommentiert einfach dieses Rezept. Ich helfe immer gerne weiter und gebe gerne Tipps Du magst keinen Baiser? Wie wäre es mit Pastei de Nata als Dessert oder zum Kaffee?
  • Koreanisches Hühnchen
    Werbung  Koreanisches Hühnchen „GRILLED CHICKEN GOCHUJANG MIT ERDNUSS-KORIANDER PESTO“. Die Inspiration dieses Gericht zu kochen,  bekam ich durch einen Facbook-Post, eines Sternerestaurants. Dort gab es ein koreanisches Hühnchen als Mitarbeiter Essen. Ich bin noch Grill Anfänger (besitze mein süßes kleine Keramik-Ei erst seit einigen Monaten), daher bin ich öfter am Experimentieren, was man mit dem Grill alles zubereiten kann und ich liebe den Geschmack, den ein Holzkohlegrill, dem Essen verleiht. Daher war klar so ein Koreanisches Hühnchen muss auf meinem Grill. Mit der koreanischen Küche habe ich zwar aktuell noch nicht viel Erfahrung aber da ich schon mal Kimchi zubereitet hatte (hier geht es zum Kimchi Rezept), hatte ich die koreanische Chilipaste Gochujang im Hause. Da das gegrillte Huhn nicht nur sehr gut aussieht, sondern auch extrem lecker geschmeckt hat, war sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich diese leckeren scharf/süßen Hühnerschenkel gegrillt habe. Tipps: Dass Huhn sollte komplett mit der Marinade bedeckt sein. Ich verwende zum Marinieren immer einen Zip-Beutel. Das Huhn wird milder, wenn ihr den Honig Anteil in der Marinade erhöht. Wer möchte, kann in die Marinade auch noch Knoblauch geben. Je länger das Huhn in der Marinade ist, je mehr Geschmack bekommt das Fleisch. Wer kein Gochujang hat, kann auch eine andere Chilipaste verwenden. Allerdings für den typischen koreanischen Geschmack empfehle ich Gochujang zu vewenden. Sesamöl sparsam dosieren Hühnchen gründlich abtupfen, wenn ihr dieses direkt auf den Rost legen möchtet. Ich habe das Hühnchen auf Alufolie gelegt und nach einiger Zeit noch mit etwas Marinade bestrichen, dann karamellisiert diese ein wenig Beim Pesto nicht zu viel Koriander verwenden.  Natürlich kann man das Gericht auch im Backofen zubereiten z. B. bei Grillfunktion oder Oberhitze, 200 Grad. Rezept: Zutaten: Hähnchenunterschenkel Schalotte klein gehackt Ingwer gerieben oder fein gehackt Honig Ahornsirup Gochujang Sojasauce Sesamöl Erdnussbutter Koriander frisch Salz + Pfeffer Rote Chili Frühlingszwiebeln Sesam Zubereitung: Marinade aus Gochujang, Schalotten, Ingwer, Honig, Ahornsirup, Sojasauce und Sesamöl herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchen waschen, abtrocknen und in die Marinade geben. Das Huhn mindestens 8 Stunden, besser noch über Nacht marinieren. Die Hähnchenschenkel aus der Marinade nehmen und grillen. Für das Pesto Erdnussbutter, Koriander, Sojasauce zu einer Paste mixen. Chili und Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Sesam ohne Fett in einer Pfanne rösten. Servieren: Eine Keule auf jeden Teller geben. Die Hühnerschenkel mit Sesam und den Chili und Frühlingszwiebel Ringen bestreuen. Pesto daneben anrichten. Als Beilage passt Baguette, Reis oder ich kann mir auch Backofen Kartoffeln gut dazu vorstellen. Für genaue Mengenangaben, Fragen oder wenn eine Hilfestellung benötigt wird, kommentiert einfach dieses Rezept. Ich helfe immer gerne weiter und gebe gerne Tipps

[fusion_builder_container background_color=“#f8f8f8″ background_image=““ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_webm=““ video_mp4=““ video_ogv=““ video_preview_image=““ overlay_color=““ video_mute=“yes“ video_loop=“yes“ fade=“no“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=“110px“ padding_bottom=“110px“ padding_left=““ padding_right=““ hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“no“ menu_anchor=““ class=““ id=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“ last=“no“ hover_type=“none“ link=““ border_position=“all“][fusion_blog layout=“grid“ blog_grid_columns=“2″ blog_grid_column_spacing=““ blog_masonry_grid_ratio=““ blog_masonry_width_double=““ equal_heights=“yes“ number_posts=“6″ offset=“0″ pull_by=“category“ cat_slug=“rezepte“ exclude_cats=““ tag_slug=““ exclude_tags=““ orderby=“date“ order=“DESC“ thumbnail=“yes“ title=“yes“ title_link=“yes“ content_alignment=““ excerpt=“yes“ excerpt_length=“30″ strip_html=“yes“ meta_all=“yes“ meta_author=“no“ meta_categories=“no“ meta_comments=“no“ meta_date=“no“ meta_link=“yes“ meta_tags=“yes“ scrolling=“pagination“ grid_box_color=“#f8f8f8″ grid_element_color=“#f8f8f8″ grid_separator_style_type=“none“ grid_separator_color=“#f8f8f8″ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ /][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]