Königskrabbe
Rezepte

Königskrabbe mit Guacamole

Googelt mal „Königskrabbe“ und schaut ich diese riesigen Viecher an. Den Namen Monsterkrabbe passt da echt gut. Schon heftig was es in unseren Ozeanen für Geschöpfe gibt.

Diese Krabben schmecken mega lecker. Ich finde das Fleisch geschmacklich, sogar fast besser als einen Hummer oder Languste.

Ich habe die Krebs Beine beim Fischhändler einzeln und bereits gekocht und auf einer Seite aufgeschlagen gekauft.

Tipps:

-Leider gibt es die Königskrabbe meistens nur in großen Gebinden als TK Ware zu kaufen. Vor Feiertagen wie Weihnachten und Silvester kann man aber Glück haben, diese auch bei einem guten Fischhändler zu finden.

-Ihr könnt die Beine kochen, grillen, dämpfen, braten. Allerdings geht es hier, wenn ihr bereits gekochte Ware kauft nur noch um Geschmack geben bzw. um ein auf Temperatur bringen

-Gerne wird Limette und Nussbutter zu den Krabbenbeinen gereicht

-Cocktailsoße passt auch sehr gut

-Ich habe da ich noch ein selbstgemachtes Koriander-/Chili Öl da hatte, die Krabbe ein wenig damit aromatisiert.

-Wenn die Beine noch nicht auf einer Seite vom Fischhändler aufgeschlagen sind, könnt ihr diese, vor dem Servieren, mit einer Schere an der Innenseite aufschneiden oder mit einem Hammer versuchen aufzuklopfen

 

Rezept:

 

Zutaten:

Beine der Königskrabbe

Limette

Butter

Avocado

Salz

Pfeffer

Chili

Koriander

Sojasoße

 

Zubereitung:

Avocado zerdrücken, mit Limette, Chili, Koriander, Pfeffer, Salz und etwas Sojasoße vermischen.

Wer möchte kann hier natürlich auch etwas Knoblauch hinzufügen

Butter in einer Pfanne goldbraun werden lassen. In einer anderen Pfanne die Königskrabbenbeine in etwas Wasser kurz erhitzen und dann kurz in der Butter anbraten.

Anrichten:

Die Krabben Beine mit der Guacamole und etwas Limette auf einen großen Teller anrichten und etwas Brot dazu geben

Ich mache bei meinen Rezepten bewusst keine genauen Mengenangaben, da ich dazu anregen möchte, selbst mit den Aromen zu spielen und nach dem eigenen Geschmack zu kochen. Falls jemand die genauen Mengenangaben benötigt, es Fragen gibt oder Hilfestellung benötigt wird, kommentiert einfach dieses Rezept. Ich helfe immer gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.